Der rote Faden: Sozial – Fair – Engagiert

Wir stellen uns zur Wahl

Listenplatz 1
Siegfried Göttfert
„Ich werde für bezahlbaren Wohnraum in meiner Heimatstadt sorgen und stehe für den Erhalt der Klinik und die medizinische Versorgung durch Haus- und Fachärzte. Ebenso wichtig ist es, zeitnah die Zukunft der Hospitalstiftung sicherzustellen. Bei mir steht der Mensch im Vordergrund.“

Listenplatz 2
Sabine Detsch
„Nur ein belebtes Denkmal kann auf Dauer überleben – Mein Leitsatz gilt nicht nur für den Klosterchor und seine historische Stadtbibliothek, sondern auch für unsere Altstadt. Mit Leidenschaft setze ich mich deshalb für die gemeinschaftliche Weiterentwicklung des Klosterquartiers zu einem Begegnungszentrum für Jung und Alt ein.“

Listenplatz 3
Matthias Oberth
"Als Fraktionsvorsitzender muss ich mich naturgemäß mit vielen kommunalpolitschen Themen beschäftigen. Was ich auch gerne tue. Mein Augenmerk richtet sich darüberhinaus insbesondere auf die Jugendarbeit, den ÖPNV und unsere Hospitalstiftung."

Listenplatz 4
Petra Negendank
"Meine Herzensangelegenheit ist es, meine erworbenen und praktischen Kenntnisse als Stadträtin, die ich auch in Fortbildungen erworben habe, weiterhin für alle Bürgerinnen und Bürger zur Fortentwicklung unserer Stadt mit all' den vielfältigen Themen einzusetzen."

Listenplatz 5
Ronald Reichenberg
"Ich habe mich schon frühzeitig für meine Mitmenschen eingesetzt. Soziales, Erziehung, Bildung und Gesundheit sind wichtige Säulen im Leben und hierfür möchte ich mich weiterhin in der Kommunalpolitik einsetzen. Auch Natur und Umwelt sind weiterhin zu fördern und auszubauen."

Listenplatz 6
Ismene Dingfelder
„Unsere Stadt muss überregional Vorreiter im Gesundheits-, Tourismus,- Kongress- und Naturthemen werden. Dazu gehören unter anderem eine gesicherte ärztliche Versorgung, ein für Bewohner bezahlbares Pflegezentrum, ein Tourismusmagnet zur Belebung der Innenstadt, eine verbesserte ÖPNV-Verbindung und ein barrierefreier Bahnzugang.“

Listenplatz 7
Philipp Gröbel
„Bad Windsheim l(i)ebenswerter machen – mit zusätzlichen Arbeitsplätzen, aktiven Vereinen, starken Ehrenämtern und bezahlbarem Wohnraum. Damit unsere beschauliche und wunderschöne Stadt auch für junge Familien noch attraktiver wird.“

Listenplatz 8
Ute Horak
„Als Stadtratskandidatin sind mir alle Belange der Bürger und Bürgerinnen wichtig. Ich will dazu beitragen, erschwinglichen und nachhaltigen Wohnraum zu schaffen. Ich setze mich zudem - angesichts des gegebenen Gesundheitsversprechens - für eine wohnortnahe und zügige Gesundheitsversorgung ein.“

Listenplatz 9
Mikail Özdil
„Unsere Stadt muss für junge Familien ebenso attraktiv sein, wie für junge Erwachsene, die am Anfang ihres Berufslebens stehen. Dazu brauchen wir deutlich mehr günstigen Wohnraum, den eine städtische Wohnungsbaugesellschaft schaffen soll.“

Listenplatz 10
Atiye Toptas
„Bad Windsheim braucht eine gute Versorgung mit Haus- und Facharztpraxen. Dafür müssen Anreize geschaffen werden. Wichtig ist mir außerdem der Erhalt unserer Klink und die Schaffung von bezahlbarem, altersgerechtem Wohnraum.“

Listenplatz 11
Gerhard Schüsterl
„Ich setze mich für die Verbesserung der Betreuungssituation unserer Kinder/Enkelkinder mit angepassten Betreuungszeiten in den Kindergärten ein. Zudem werde ich mich für die Errichtung eines „Städtischen Kindergartens/Kita“ stark machen.“

Listenplatz 12
Alessa Lunz
„Ich bin überzeugt davon, dass Bad Windsheim jede Menge Lebensqualität zu bieten hat. Deshalb möchte ich mich besonders dafür einsetzen, dass sich die Situation für die junge Generation weiter verbessert. Ein attraktiver ÖPNV und Mobilitätskonzepte für Stadt und Ortsteile sind weitere wichtige Aspekte.“

Listenplatz 13
Christian Bauer
"Das ehrenamtliche Engagement hat in unserer Gesellschaft eine große Bedeutung. Ich bin aktives Mitglied im Rettungswesen und werde mich dort auch weiter einbringen. Wichtig ist, dass das Ehrenamt gestärkt wird und Feuerwehr und Rettungsdienst die nötige Ausstattung zur Verfügung gestellt wird. Ebenfalls wichtig ist mir die Sanierung der maroden Straßen.“

Listenplatz 14
Claudia Dentzer
„Die Stärkung und Anerkennung des Ehrenamtes ist mir wichtig. Es bildet die Basis der Vielfalt des Miteinanders in unserer Stadt. Deshalb plädiere ich für die Einführung eines städtischen Ehrenamtsprogramms.“

Listenplatz 15
Thomas Lunz
„Ich setze mich für einen attraktiven Umbau unseres Bahnhofs samt Bahnsteigen ein. Des Weiteren muss in Bad Windsheim der öffentliche Nahverkehr deutlich attraktiver werden. Ich plädiere zudem für eine Nutzung der innerstädtischen Flächen zur Wohnbebauung, um einem weiteren Flächenverbrauch entgegenzuwirken.“

Listenplatz 16
Angelika Borg-Rogowski
"Die Belebung unserer Innenstadt ist wichtig. Mit vielen Aktionen, wie Konzerten auf verschiedenen Plätzen bis hin zu Kunsthandwerkermärkten können wir etwas dafür tun. Die Ausweisung weiterer Flächen für Discounter lehne ich ab."

Listenplatz 17
Don Fertinger
"Als Arbeitnehmer stehe ich für faire Löhne ein, die den Lebensunterhalt sicherstellen. Gerade deshalb sind bezahlbarer Wohn- raum und eine an die Bedürfnisse der Eltern angepasste Kinderbetreuung wichtig. Die Verhältnisse in unserer Stadt müssen so gestaltet werden, dass es sich mit einer normalen Rente in Würde leben lässt."

Listenplatz 18
Monika Ziegler
„Jede Stadt braucht Wachstum. Um Bad Windsheim noch attraktiver zu machen und weiter wachsen zu lassen, benötigt es bezahlbaren Mietraum für Familien und bezahlbare Gewerbeflächen. Für andere etwas tun und eine klare Meinung vertreten - das ist mein Beruf. Darum möchte ich mich einbringen und mitgestalten.“

Listenplatz 19
Frank Beuschel
„Mein Ziel ist ein faires und harmonisches Miteinander. Deshalb setze ich mich besonders für die Stärkung des Radverkehrs und die Entwicklung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft ein.“

Listenplatz 20
Hanne Bauer
„Als Mutter eines vierjährigen Kindes liegt mir die Kinderbetreuung am Herzen. Bad Windsheim besitzt zudem als Gesundheitsstandort viel Potenzial. Ich setzte mich dafür ein, dass UNSERE STADT auch für die nächsten Generationen eine attraktive Heimat ist und bleibt.

Listenplatz 22
Gunther Frank
„Ich stehe für den Erhalt der Natur und die Verbesserung der Radwegesituation in Bad Windsheim sowie eine Verbesserung der Radweganbindung der Ortsteile. Meine volle Unterstützung gehört der Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft.“

Listenplatz 23
Waltraud Rohr
„Mehr GRÜN wagen. Ich kämpfe für den Erhalt der Natur. Mein Traum ist, dass auch zukünftige Generationen das gleiche Privileg wie wir haben, unsere Naturschönheiten, Pflanzen und Tiere zu erleben.“

Listenplatz 24
Arne Borg
„Bad Windsheim im 21. Jahrhundert. Mein Ziel ist die Schaffung eines lebenswerten, interessanten und agilen Stadtgefüges. Das gilt für alle Stadtteile UND die Ortsteile. Herausforderungen gibt es unzählige, wie z.B. Digitalisierung, Wettbewerbsfähigkeit oder Wohnraumsituation, um nur einige zu nennen.“