Stimmungsvolle Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereines

SPD Weihnachtsfeier

15. Dezember 2019

Bei der Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins wurden vier Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. SPD-Ortsvereinsvorsitzender und designierter Bürgermeisterkandidat Siegfried Göttfert dankte dem Quartett nicht nur für die Treue zur Partei, sondern für ihren „unermüdlichen Einsatz“ auf den verschiedensten Ebenen.

Jahrzehntelanges Engagement für die SPD Frühere Ortvereinsvorsitzende sind seit 30 Jahren Mitglied der Partei Bildnachweis: Waltraud Rohr SPD-Ortsvereinsvorsitzender Siegfried Göttfert (links) und Fraktionsvorsitzender Matthias Oberth (rechts) mit den für 30 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrten Thomas Gröbel (Zweiter von links) und Gerhard Horneber. Bei der Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins wurden vier Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. SPD-Ortsvereinsvorsitzender und designierter Bürgermeisterkandidat Siegfried Göttfert dankte dem Quartett nicht nur für die Treue zur Partei, sondern für ihren „unermüdlichen Einsatz“ auf den verschiedensten Ebenen. Zwei Mal 30 Jahre und zwei Mal 20 Jahre lautete die Formel des Abends bei der SPD. Gerhard Horneber und Thomas Gröbel stießen 1989 zu den Sozialdemokraten, während Waltraud Rohr und Christian Bauer zehn Jahre später ihren Mitgliedsantrag einreichten. Fraktionsvorsitzender Matthias Oberth streifte in seiner Rede sowohl die Weltpolitik als auch die kommunalen Ereignisse, die für diesen Zeitraum prägend waren. 1989 hieß der Bürgermeister in Bad Windsheim beispielsweise noch Otmar Schaller, der als SPD-Mann 17 Jahre an der Spitze der Stadt stand. 1992 übernahm Gerhard Horneber das Amt des Ortsvereinsvorsitzenden und organisierte unter anderem den Wahlkampf um die Nachfolge Schallers, der 1996 abtrat. Unter seiner Ägide konnte die SPD einerseits ihre sieben Stadtratsmandate verteidigen, andererseits schaffte der damalige SPD-Kandidat Günther Wagner es nicht, sich als Bürgermeister durchzusetzen. Thomas Gröbel war einer der frischen SPD-Kräfte, die 1996 in den Stadtrat einzogen. Dort war er 18 Jahre lang im Einsatz und 2005 übernahm Gröbel zusätzlich den Ortsvereinsvorsitz. Mit unerschütterlichem Optimismus und einem feinen Gespür für die Themen, die die Menschen in der Stadt und den Ortsteilen bewegten, gelang es ihm, ein engagiertes Team aufzubauen. In dem von Gröbel 2008 angeführten Kommunalwahlkampf gelang es dem SPD-Kandidaten Ralf Ledertheil, den amtierenden Bürgermeister Wolfgang Eckardt abzulösen. Neben dem parteipolitischen Engagement sind die Namen der beiden mit zwei Abteilungen des TV 1860 Bad Windsheim eng verbunden. Gerhard Horneber war einer der treibenden Kräfte der Tischtennisabteilung, Thomas Gröbel der Motor der Judoabteilung. Waltraud Rohr und Christian Bauer stehen dem Ortsverein seit nunmehr 20 Jahren zur Seite. Während Waltraud Rohr das „grüne Gewissen“ der Partei verkörpert, ist Christian Bauer ein unermüdlicher Helfer, der zur Stelle ist, wenn er gebraucht wird. Mit Blick auf den bevorstehenden Wahlkampf, sagte Siegfried Göttfert, dass er sich freue, auf diese bewährten Kräfte zählen zu können, zumal jetzt noch eine ganze Reihe weiterer, hoch motivierte Mitstreiterinnnen und Mitstreiter dazugekommen ist. Dieses Team lasse ihn zuversichtlich auf das kommende Jahr blicken, so Göttfert.

Teilen